hinter das wörterbuch schauen

Wie übersetzt man eigentlich אֲגֻדָּה?

Ich gebe zu, dass ist kein besonders alltägliches Problem; alltäglich ist dagegen beim Bibelübersetzen die Last, hebräischen Worten einen Sinn abzuringen, die man selbst nicht im Wortschatz hat. Das (digitale) Wörterbuch (hier: The Hebrew and Aramaic Lexicon of the Old Testament) hilft, befriedigt aber in diesem Fall wenig. Denn der Eintrag אֲגֻדָּה nennt zwar Bedeutungen, davon aber gleich vier (Büschel, Truppe, Seil, Gewölbe). Bei jeder Bedeutung ist netterweise je eine Biblestelle angegeben (Ex 12,22; 2 Sam 2,25; Jes 58,6; Am 9,6), an der diese Bedeutung vorkommt; beim zweiten Blick wird aber klar, dass diese Stellen auch die einzigen sind, an denen man das Wort überhaupt findet.

An so einem Punkt wird immer sichtbar, dass die Autoren von Wörterbüchern auch nur mit Wasser kochen. Kein Geheimwissen bringt sie dazu, die Bedeutung eines althebräischen Wortes zu kennen. Sie schauen sich an, in welchen Kontexten das Wort Verwendung findet und schließen daraus auf eine übergreifende Bedeutung.

Mir persönliche reichen die Antworten nicht aus. Denn bei meiner Übersetzung von 2 Sam 2,25 passt die Bedeutung „Truppe“ – hier versammeln sich kämpfende Menschen – zwar, sie hat aber semantisch keine Nähe zum Büschel oder zum Seil. Und aus irgendeinem Grund muss doch an diesen Stellen das gleiche hebräische Wort stehen. Auch die Vorschläge anderer deutscher Übersetzungen (Zürcher Bibel: Haufen, Einheitsübersetzung: Gruppe, Elberfelder Bibel: Schar) können diesen Zusammenhang nicht verdeutlichen.

Deswegen habe ich die vier Belege noch einmal angeschaut. Zugegeben: Am 9,6 konnte ich mit den restlichen Stellen auf die Schnelle nicht in Einklang bringen. Aber Ex 12,22; 2 Sam 2,25 und Jes 58,6 sind einander doch näher, als es die oben vorgeschlagenen Übersetzungen nahelegen. Der Ysopbüschel in Ex 12,22 entsteht ja daraus, dass verschiedene Ysopzweige zusammengebunden werden. Das Seil in Jes 58,6 entsteht daraus, dass verschiedene Schnüre miteinander verbunden werden. Und wie entsteht אֲגֻדָּה in 2 Sam 2,25? Dadurch, dass Abner seine vorher verstreuten Kämpfer wieder verbindet. Die entscheidende Bedeutung an dieser Stelle ist also nicht, dass es überhaupt eine Gruppe gibt, sondern dass sich in ihr Einzelteile zu einem Ganzen verbinden. Dieser Aspekt geht leider verloren, wenn die Zürcher Bibel hier „Haufen“ schreibt. Ich habe stattdessen versucht, den Aspekt des Bindens zu bewahren und bin dann glücklicherweise auf den militärischen Begriff „Verband“ gestoßen.

Deswegen habe ich die Stelle letztlich so übersetzt: „Und die Benjaminiten sammelten sich hinter Abner und sie waren (wieder) ein Verband.“ Ohne den Blick hinter das Wörterbuch wäre das nicht möglich gewesen.

Posted by Benedict Schöning